Gedächtnis – Radfahren verlernt man nicht

Woraus besteht unser Gedächtnis

 

Ganz einfach formuliert ist Ihr Gedächtnis eine Festplatte mit unterschiedlichen Speicherplätzen. Diese geben je nach Erlebnis, Einfluss oder Situation die abgespeicherten Erinnerungen aus den verschiedenen Speicherplätzen ab. Ein Gesamtbild formt sich.

 

Das sensorische Gedächtnis

 

Jeder Einfluss, dem Sie ausgesetzt sind, wird im sensorischen Gedächtnis gespeichert. Aber nur für einen Bruchteil von Sekunden. Alle hier auftreffenden, wichtigen Informationen landen im Kurzzeitgedächtnis.

Die hier gesammelten Infos halten sich lange genug, um Zusammenhänge zu begreifen. Sie backen zum Beispiel Omas leckeren Apfelkuchen und lesen ihr Rezept. Im Rezept steht, dass Sie 150 ml Milch hinzufügen sollen. Der Griff zur Milch und das Einfüllen der geforderten Menge ist durch Ihr Kurzzeitgedächtnis möglich.

 

Das Langzeitgedächtnis

 

Backen Sie Omas Kuchen nun wöchentlich, werden Sie das Rezept mit der Zeit nicht mehr lesen müssen. Sie können sich das Rezept merken.

Die Informationen werden in Ihrem Langzeitgedächtnis gespeichert. Hier werden aber nicht alle Erinnerungen unsortiert gespeichert.

Das Gedächtnis teilt diese Informationen auf und stellt sie bewusst oder unbewusst zur Verfügung.

Die Geburt Ihres Kindes, der Tag der Hochzeit, das erste Kribbeln im Bauch ist Inhalt des episodischen Gedächtnisses. Ihre eigenen und ganz persönlichen Erinnerungen finden hier Platz.

Deutschland hat 16 Bundesländer und DNS ist die Kurzform von Desoxyribonukleinsäure. Diese puren Fakten finden ihren Platz im semantischen Gedächtnis.

Damit Sie bei der nächsten Fahrradtour nicht aus dem Sattel kippen, hilft das prozedurale Gedächtnis. Aktivitäten für die unterschiedlichen Muskelgruppen werden unbewusst aus Ihrem Gedächtnis abgerufen.

 

Was passiert bei Gedächtnisverlust?

 

Eine vorübergehende Vergesslichkeit kennt jeder. Sie laufen in einen Raum hinein und haben vergessen, was Sie hier eigentlich machen wollten. Wo wurde schon wieder der Schlüssel abgelegt und habe ich wirklich den Herd ausgeschaltet? Diese kleinen Erinnerungslücken gehören zu unserem Alltag.

Folgende Umstände begünstigen eine erhöhte Vergesslichkeit:

  • psychische Belastungen

  • Erschöpfung

  • Flüssigkeitsmangel

  • Stress

  • Schlafstörungen

Auch aus medizinischer Sicht gibt es Auslöser für ernstere aber in der Regel vorübergehende Vergesslichkeit:

  • Bluthochdruck

  • Diabetes

  • Infektionskrankheiten

  • Vitamin-B 12-Mangel

Die Gedächtnisleistung regeneriert sich nach erfolgreicher Behandlung der Symptome wieder.

Außerdem ist es unerlässlich, dass wir gewisse Dinge einfach vergessen. Dadurch wird Platz geschaffen für neue Erinnerungen. Manche Erinnerungen werden auch mit neuen Informationen überschrieben. Dabei handelt es sich aber in der Regel um die unwichtigen Informationen.

Ein nachhaltiger Verlust der Gedächtnisleistung kann durch den Konsum von Alkohol und Rauschmitteln sowie schwerer Depressionen hervorgerufen werden. Auch ein erlebtes Trauma kann große Erinnerungslücken hervorrufen.

Hirntumore, Schädel-Hirn-Verletzungen oder auch Entzündungen der Hirngefäße können irreparabel Ihre Gehirnleistung einschränken.

Schreitet Ihre Vergesslichkeit voran und leiden Sie unter funktionellen Störungen, kann eine ernsthafte Erkrankung vorliegen. Besonders ältere Menschen werden in diesem Zusammenhang auf eine vorliegende Demenzerkrankung hin untersucht. Die Demenzerkrankung sorgt für eine Veränderung der Hirnstruktur und führt zum Absterben von Zellen.

 

Gedächtnis-Training

 

Knifflige Kreuzworträtsel, Sudoku, Memory. Wer sein Gedächtnis fit halten möchte, setzt gerne auf herausfordernde Spiele. Grundsätzlich ist das nicht verkehrt und bereitet Freude im Alltag. Viel wichtiger als die spielerische Variante sind jedoch andere Faktoren.

Ein gesunder Lebensstil, viel Bewegung an der frischen Luft und ein reger Austausch mit Freunden und Familie helfen, das Gedächtnis fit zu halten.

Wer sich auch im Alter ausprobiert und offen für Neues ist, kann viel zu einer gesunden Funktion seines Gedächtnisses beitragen.

Sie haben doch tatsächlich Ihren Hochzeitstag vergessen und stehen mit leeren Händen vor der Tür?

Quick Tipp von unserem Team: ein wenig Schummeln und die schnelle Tischreservierung bei Ihrem Lieblingsitaliener rettet auch diese kleine Gedächtnislücke.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit? Wir sind gerne auch persönlich für Sie da!

Vor Ort, am Telefon oder per E-Mail.

 

+49 (0)2 28 / 35 30 01

mail@alte-apotheke.com

 

 


 

Unsere Top-Marken für Ihr Wohlbefinden und Ihre Schönheitspflege

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos